WANN & WO?
Donnerstag, 27. November 2019,
ab 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Hofstädten
WAS?
Öffentliche Mitgliederversammlung
INFO:
Schöllkrippen. Vor etwa 80 Zuhörern hat die CSU Schöllkrippen im Dorfgemeinschaftshaus in Hofstädten ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2020 gewählt. Einstimmig  haben die zwanzig anwesenden CSU-Mitglieder ihre Gemeinderatsliste aufgestellt und ihren Bürgermeisterkandidaten Marc Babo auch als Spitzenkandidaten bei der Gemeinderatswahl nominiert. Gleichzeitig hat  der Ortsverband einen politischen Generationenwechsel vollzogen. Das Durchschnittsalter der 16 Kandidaten beträgt 43 Jahre. Die beiden jüngsten Kandidaten sind 22 Jahre alt.
 Unter den Gästen waren Landrat Dr. Ulrich Reuter und Landratskandidat Dr. Alexander Legler. CSU-Vorsitzender Dr. Marco Schmitt betonte, dass die CSU bei der Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten auf Erfahrung, Fachkompetenz und Engagement gesetzt habe.  Fünf amtierende Gemeinderäte der CSU werden erneut antreten. Oskar Eich, der dem Marktgemeinderat seit 36 Jahren angehörte, wird sich 2020 nicht mehr um einen Sitz im Gemeinderat bewerben.
Während bei anderen Wählergruppen die amtierenden Gemeinderäte an der Spitze der Liste platziert wurden, hat sich die CSU Schöllkrippen für ein Reißverschlusssystem entschieden, wonach sich amtierende Gemeinderäte und neue Bewerber auf der Liste abwechseln. Dies sei ein klares Signal, dass man den Gemeinderat erneuern wolle, so CSU-Vorsitzender Marco Schmitt.
Die Bewerberinnen und Bewerber wurden anschließend von Marc Babo jeweils im Rahmen eines frischen und kurzweiligen Interviews vorgestellt. Er  bezeichnete sie als „sein Kompetenz-Team“. Marc Babo erklärte, er sei stolz, Schöllkrippen, Schneppenbach und Hofstädten einen attraktiven Wahlvorschlag unterbreiten zu können.
Landrat Dr. Ulrich Reuter, der die Wahl leitete, bescheinigte dem Ortsverband, dass es ihm gelungen sei, gute Kandidaten mit großer Fachkompetenz und hohem Sachverstand präsentieren zu können.
Mit der Kommunalwahl 2020 steht ein Umbruch im Gemeinderat in Schöllkrippen bevor. Neben Reiner Pistner treten insgesamt fünf langjährige Gemeinderatsmitglieder nicht mehr zur Wahl an.
Dinge neu anzupacken und vor allem auch jüngeren Menschen die Chance zu geben, mitwirken zu können, sei eine Belebung für die Marktgemeinde. Tradition zu bewahren und dabei kontinuierlich neue Impulse zu setzen, treibe ihn an, so Marc Babo.  Um  neue Wege gehen zu können, brauche man Mut, Leidenschaft, Herz und Fachkompetenz. „Diese Eigenschaften verbinden all unsere Kandidaten!“ führt Babo weiter aus. Deshalb stehe seine Kampagne zur Kommunalwahl 2020 unter dem Motto:
Lasst uns NEU wählen gehen. Mit MUT, LEIDENSCHAFT, HERZ und FACHKOMPETENZ für ein modernes, traditionsreiches und zukunftsfähiges Schöllkrippen.“
In seiner Ansprache betonte Marc Babo, dass er Schöllkrippen als familienfreundliche Gemeinde und als Wirtschaftsstandort weiterentwickeln wolle.
Als Ziele für Schöllkrippen nannte er die Verbesserung der Verkehrssituation, die Ortskernbelebung und Nutzung von Innenentwicklungspotenzialen, eine passgenaue Kinderbetreuung, sowie das Zusammenwachsen der Ortsteile. Außerdem möchte er die Verwaltung digital und bürgernah gestalten und einen großen Raum für kulturelle und sportliche Veranstaltungen schaffen, sowie einen Treffpunkt für Senioren.
In den kommenden Wochen werden sich die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten treffen und gemeinsam ein Wahlprogramm erarbeiten.
Landratskandidat  Dr. Alexander Legler gratulierte den Gewählten und dankte ihnen für die Bereitschaft Verantwortung in ihrer Gemeinde zu übernehmen. Marc Babo sagte er Unterstützung und eine gute Zusammenarbeit zu.
Die Gemeinderatskandidaten der  CSU Schöllkrippen:
  1. Marc Babo (30, Verwaltungsfachwirt), 2. Dr. Marco Schmitt (44, Staatsanwalt als Gruppenleiter), 3. Muriel Schreiber (43, kaufmännische Angestellte), 4. Thomas Büttner (56, Kriminalhauptkommissar), 5. Tim Dedio (22, Student), 6. Klaus Elsässer (55, Groß- und Außenhandelskaufmann), 7. Torsten Reusing (44, Technischer Betriebswirt), 8.  Michael Pfarr (48, Bäckermeister), 9.  Christian Kaltwasser (41, Hochbaupolier), 10. Ansgar Eich (43, Apotheker), 11. Julia Elsässer (22, Pharmazeutisch-technischen Assistentin), 12. Dieter Poullie (61, Fliesenlegermeister), 13. Jeanette Breunig (38, Pharmazeutisch-technische Assistentin), 14. Christian Schnetter (29, Geschäftsführer), 15. Karola Hübner (56, Bekleidungsfertigerin), 16. Burkard Pfarr (54, Unternehmensberater).
Ersatzkandidaten sind Klaus Sparn (50, Betriebswirt) und Hermann Focke (66, Diplom-Ingenieur).