WANN & WO?
Samstag, 25. Januar 2020,
ab 10.00 Uhr, im Café Denk
WAS?
„Kaffee, Kuchen, Kommunales“ mit Andrea Lindholz MdB
INFO:
Große Resonanz fand „Kaffee, Kuchen, Kommunales“.  Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger waren am vergangenen Samstag auf Einladung der CSU Schöllkrippen zum politischen Frühstück in das voll besetzte Cafe Denk gekommen, um mit der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz und CSU-Bürgermeisterkandidat Marc Babo über aktuelle politische Themen zu diskutieren.  Andrea Lindholz unterstrich, dass die CSU nicht nur auf kommunaler Ebene stark verwurzelt sei, sondern auch auf Landes- und Bundesebene dafür Sorge trage, dass die Landkreise und Gemeinden gute Rahmenbedingungen vorfinden und entlastet werden.
Marc Babo erklärte, dass er Schöllkrippen als familienfreundliche Gemeinde und als Wirtschaftsstandort weiterentwickeln wolle.
Als ein wichtiges Ziel für Schöllkrippen nannte er die Verbesserung der Verkehrssituation. Dass hier Handlungsbedarf besteht, konnten die Anwesenden am Samstagvormittag mit einem Blick aus dem Fenster auf die Laudenbacher Straße erkennen. Viele Bürgerinnen und Bürger hätten ihm in persönlichen Zuschriften gebeten, dieses Problem anzugehen.
Als weitere Aufgaben sieht Babo die Ortskernbelebung sowie die Nutzung von Innenentwicklungspotenzialen.  Außerdem möchte er die Verwaltung digital und bürgernah gestalten und einen großen Raum für kulturelle und sportliche Veranstaltungen schaffen, sowie einen Treffpunkt für Senioren und für Jugendliche.
Moderiert wurde die anschließende Diskussion von Dr. Marco Schmitt, dem Vorsitzenden der CSU-Kreistagsfraktion und der CSU Schöllkrippen.  Auch die anwesenden Kandidaten für den Kreistag und den Gemeinderat erhielten Gelegenheit, sich und ihre Ziele vorzustellen. Als Überraschungsgast kam auch Landratskandidat Alexander Legler zum Frühstück.
Andrea Lindholz sagte am Ende der Veranstaltung dem Bürgermeisterkandidaten ihre Unterstützung zu: „Ich drücke Marc Babo und seinem Team alle Daumen. Er ist ein hervorragender Kandidat, der mit Sicherheit Schöllkrippen den Hauptsitz der Verwaltungsgemeinschaft gut in die Zukunft führen kann. Engagiert, teamfähig, erfahren durch seine Tätigkeit bei der Gemeinde Sailauf. Er ist jung und dynamisch und ganz einfach auch sympathisch!“